Neuzugänge

vbs_newin

Ein paar neue Produkte sind in letzter Zeit im Studio eingetrudelt und ich teile heute meine ersten Eindrücke dazu mit euch!

PR Samples


Lush „Sea Vegetable“ Seife
Eigentlich nutze ich Seifen inzwischen kaum noch (wegen des PH-Werts und so weiter), diese hier war jedoch erstens ein Geschenk und zweitens ist sie eher ein optischer Hingucker im Bad – der dazu auch noch nach Zitrus und Lavendel duftet.

Catrice Allround Concealer
Nachdem inzwischen (endlich!!) der Vegan-Status von Catrice & Essence-Produkten im DM-Onlineshop klar gekennzeichnet ist, durfte die Allround-Palette bei mir einziehen. Am meisten nutze ich bislang den orangen Corrector, der gegen Augenschatten helfen soll. Mein Eindruck bislang: gute Farbzusammenstellung zum fairen Preis, die Konsistenz ist allerdings recht fest und erfordert ein wenig Geduld beim Einarbeiten.

Styx Naturcosmetic Kartoffel Handbalsam* (PR-Sample)
Eins vorweg: nein, der Balsam riecht nicht nach Kartoffeln ;D Ich habe von Styx ein kleines Paket zum Austesten erhalten und mich sehr gefreut, dass auch der Kartoffel-Handbalsam dabei war. Der hatte mich schon länger interessiert! Der Ecocert-zertifizierte Handbalsam zieht schnell ein, hinterlässt ein angenehmes Hautgefühl und ist leicht süßlich parfümiert. Hauptsächlich sind hier übrigens Macadamia-Öl und Sheabutter drin, aber es taucht auch der besagte Kartoffelextrakt in den INCIS auf. Es ist zwar ebenfalls Benzylalkohol drin, aber da bin ich bei Handpflege nicht ganz so streng.

Hurraw! Lipbalm Coconut
Die Lipbalms von Hurraw! gehen einfach immer. Nach dem frischen Grapefruit-Duft stand mir der Sinn nun wieder nach einer neutraleren und altbewährten Variante.

Illamasqua „Speckle“ Nail Varnish
Mit diesem fliederfarbenen Schnäppchen von TK MAXX kann der Frühling kommen! Da ich auch schon die Variante „Fragile“ in Zartblau besitze, vertraue ich auch hier auf eine makellose und langhaltende Formel.

Styx Naturcosmetic Shea Butter Körpercreme* (PR-Sample)
Ich durfte mir bei Styx kosten- und bedingungslos zwei weitere Körpercremes zum Testen aussuchen. Nachdem mir letztes Jahr eher zitrische und fruchtige Sorten zur Verfügung gestellt wurden, habe ich mich dieses Jahr für andere Duftrichtungen entschieden.
Von der Sheabutter-Creme bin ich spontan total begeistert. Der Duft ist sehr warm, vanillelastig und gourmandesque – finde ich perfekt für die kalte Jahreszeit und bemühe mich daher, noch vor den ersten warmen Temperaturen soviel wie möglich davon aufzubrauchen.

Styx Naturcosmetic Aloe Vera Körpercreme* (PR-Sample)
Die Aloe Vera-Creme ist eher frischer und erinnert an klassische Bodylotion-Düfte. Wie bei allen Körpercremes von Styx gefällt mir die Pflegewirkung sehr, gleichzeitig sind die Cremes angenehm leicht und ziehen schnell ein.
Übrigens: ich bin ebenfalls gespannt auf den neuen Duft „Sommerhauch“, der wohl dieses Jahr ins Standardsortiment aufgenommen werden soll (gefunden habe ich diese Info auf Valandriel’s Blog).

Lush Veganese Conditioner
Diesen Conditioner habe ich geschenkt bekommen; selbst hätte ich ihn mir wohl nicht zugelegt, weil er allgemein eher für feines Haar gedacht ist und nur leichte Pflege bietet. Das kann ich so auch nach den ersten Tests bestätigen, allerdings ist der zitrische und frische Duft ein echtes Plus!

Louis Widmer Sun Protection Face SPF 30 unparfumiert
Die schweizerische, tierversuchsfreie Apothekenmarke mit vielen veganen Optionen stand schon länger auf meinem Wunschzettel. Insbesondere diese Tagescreme mit SPF 30 fand ich interessant, zumal sie nur etwa die Hälfte kostet wie die Resist Tagescreme mit SPF 25 von Paula’s Choice.
Der Breitbandschutz erfolgt mittels chemischer Filter (Avobenzone und Octocrylene) und ich habe den Eindruck, die Creme weniger gut zu vertragen als die Produkte von Paula’s Choice. Außerdem riecht sie wirklich unangenehm säuerlich-chemisch. Wird wahrscheinlich kein Favorit.

Urtekram No Perfume Day Cream* (PR-Sample)
Nachdem ich ja in meiner Review über die No Perfume-Linie von Urtekram angemerkt hatte, dass ich auf jeden Fall gerne mal die Tagescreme testen würde, wurde mir dankenswerterweise auch diese Creme vom biggreensmile.de Onlineshop kosten- und bedingungslos zu Reviewzwecken zur Verfügung gestellt – herzlichen Dank dafür an dieser Stelle!
Die Tagescreme basiert auf Glycerin, Sheabutter und Jojobaöl und kommt selbstverständlich ohne Parfum und außerdem ohne vergällten Alkohol aus. Die Creme ist in der Tat eher leicht und mutet fast wie ein Feuchtigkeitsgel an. Ich finde sie sehr gut geeignet als zusätzliche Pflegeschicht unter dem täglichen Sonnenschutz.

Jetzt seid ihr gefragt: habt ihr schon einige der hier vorgestellten Produkte ausprobiert und was meint ihr dazu? Was habt ihr euch in letzter Zeit so Neues zugelegt?

4 Comments

  • Ich liebe den Kartoffelhandbalsam. Obwohl ich im Gesicht reizfrei bleibe, ist der Duft an den Händen okay – und so toll.
    Einen Hurraw-Pflegestift habe ich mir nun auch endlich zugelegt.
    Louis Widmer fand ich auch ganz ansprechend, aber ich vermute, dass ich mit chemischen Filtern im Gesicht nicht klar komme. Selbst reizfreie sorgen bei mir für ein Spannungsgefühl oder Brennen.
    Die No Perfume Tagescreme möchte ich auch noch testen; die Reinigungsmilch mochte ich gern.

    • Liebe Sandra,
      ganz deiner Meinung in Sachen Kartoffelhandbalsam! Widmer würde ich dir in dem Falle echt nicht empfehlen, es ist bei weitem nicht der sanfteste Sonnenschutz vom Hautgefühl her :-/ da hatte ich auch andere Erwartungen. Mit der No Perfume Tagescreme kann man eigentlich nichts falsch machen, es sei denn man benötigt ganz reichhaltige Pflege auch tagsüber.

      LG
      Kat

  • Die Tagescreme und die Sheabutter kenne ich – erstere ist mir leider viel zu leicht, das geht höchstens im Sommer, letztere ist echt supertoll!
    Louis Widmer ist tierversuchsfrei? Krass, wusste ich gar nicht. Kann ja mal schauen, ob gegen Sommer hin eine Apotheke ein Pröbchen für mich hat.

    LG Valandriel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*