Valentins-Vegan Beauty Basket Unboxing

vbs_vbb_valentins_11

PR Sample

Ich freue mich sehr, euch heute die Valentinstags-Edition des Vegan Beauty Baskets vorstellen zu können! Hoffentlich habt ihr etwas Zeit und Muße zum Schmökern 😉

Mit der Februar-Ausgabe erscheint der erste Vegan Beauty Basket 2016 und das Thema lautet: Valentinstag! Mir wurde ein Exemplar zur Verfügung gestellt, um es euch hier vorstellen zu können. Erster Eindruck: Optisch wurde hier nochmal eine Steigerung hingelegt, in der espressofarbenen Box mit herzförmigem Sticker passend zum Motto der Box verbergen sich hübsch in weiß verpackt sage und schreibe sieben Produkte. Mit dem Jutebeutel für Neu-Abonnenten (den ich netterweise auch bekommen habe), sind es sogar acht!

vbs_vbb_valentins_10
so fresh and so clean!

Wie immer ist eine Info-Karte mit ausführlichen Beschreibungen und INCI-Listen zu allen Produkten dabei, diesmal ganz clean in weiß gehalten.

vbs_vbb_valentins_01
Tadaa! Der schönste Moment beim Unboxing.

Unter den Beauty-Items dieser Edition konnte ich ganze fünf Fullsizes ausmachen, und auch der Gesamtwert der Box lässt mich ziemlich staunen: der Warenwert liegt bei fast 100 Euro – say whaaaat?!

die Inhalte der Februar-Box in ihrer ganzen Pracht ;)
die Inhalte der Februar-Box in ihrer ganzen Pracht! An dem Jutebeutel könnt ihr mich dann erkennen 😉

vbs_vbb_valentins_05

i+m berlin Fußcreme
Inhalt: 50ml
Preis: ca. 7,90€
Bäm! Was für eine herrliche Farbwahl bei der Verpackung (die übrigens auch eine tolle Haptik hat). Aber nicht nur das gefällt, sondern auch die zitrisch-frisch duftende, recht feste Creme mit Ginseng und Hamamelis, die schnell einzieht und schön pflegt. Diese Fullsize wäre so nicht wirklich auf meinem Radar gewesen, ich bin nun aber sehr froh, sie in meiner Sammlung zu haben!

vbs_vbb_valentins_07

Pure Skin Food Toning Moisturizer Everlasting Rose
Inhalt: 50ml
Preis: ca. 15,90€
Darüber habe ich mich spontan sehr gefreut, endlich mal ein Produkt von Pure Skin Food zu testen! Der Toner ist erfreulicherweise alkoholfrei, aber es sind auch Duftstoffe wie Citronellol und Geraniol drin. Der Duft wirkt auf mich etwas „frischer“ als z.B. der von Apeiron. Optisch ist die dunkelgrüne Glasflasche mit dem Rosenmotiv natürlich ein totaler Hingucker (und weckt bei mir ein wenig Assoziationen zu Ceremony-Merchandise).

vbs_vbb_valentins_04

neobio Concealer
Preis: ca. 3,99€
Mein erstes neobio-Produkt! Ehrlich gesagt hatte ich gar nicht auf dem Radar, dass die auch dekorative Kosmetik anbieten. Wie bei Concealern in Stiftform üblich, ist auch dieser eher fest und sehr wachsig. Die Farbe (01 perfect beige) ist recht pinkstichig und einen Ticken zu dunkel für mich. Als Concealer daher eher weniger geeignet; könnte aber gut funktionieren, um unterm Brauenbogen für Definition zu sorgen.

vbs_vbb_valentins_02

Rivelles Lift Augencreme
Inhalt: 15ml
Preis: ca. 38€
Das teuerste Produkt aus der Valentins-Box entstammt einer österreichischen Manufaktur und besteht aus einer illustren Mischung von Ölen, die durchaus Antioxidantien enthalten bzw. gute  hautpflegende Eigenschaften mitbringen, unter anderem Aprikosenkernöl, Avocadoöl, Granatapfelsamenöl oder auch Himbeersamenöl. Ganz am Schluß der INCIS finden sich dann allerdings noch Benzyl Alkohol, Parfum, Geraniol etc. Ohne letztere hätte ich das Ganze noch toller gefunden.

vbs_vbb_valentins_06

Inner Soul Organics Körperpeeling
Inhalt: 110g
Preis: ca. 20€
Über diesen Fullsize-Body Scrub namens „Romance me“ aus UK habe ich mich ebenfalls gefreut, das gehört zu einem guten Wellness-Tag einfach dazu. Das Peeling duftet nach Lavendel, Rose und Jasmin (was ich bei Körperpflege-Produkten nicht so streng sehe wie bei Gesichtspflege), und die Körner aus Kokoszucker peelen ordentlich. Soll wohl auch als Badezusatz funktionieren!

vbs_vbb_valentins_03

Dr. Alkaitis Organic Soothing Gel
Inhalt: 30ml
Preis: ca. 12,50€
Die NK-Marke Dr. Alkaitis verspricht „ganzheitliche Naturkosmetik“ und war mir bislang nur am Rande ein Begriff. Das Soothing Gel (in Deluxe-Size-Sample-Größe, vermute ich) soll bei fettiger, zu Unreinheiten neigender Haut Abhilfe schaffen. Da hier u.a. Alkohol, Hamamelis und Lavendelöl drin sind, passe ich lieber – für die Gesichtspflege ist das nicht mein Fall.

vbs_vbb_valentins_08

White Rabbit Skincare Samples
Außerdem finden sich in der Box zwei Pröbchen der schottischen Manufaktur White Rabbit Skincare, namentlich die „Rosehip and Camelia Day Cream“ und die „It’s all about m.e. Nightcream“. Hier sind den INCI-Listen nach zwar überwiegend pflegende Inhaltsstoffe drin, jedoch auch ätherische Öle/Duftstoffe wie Lavendel, Orange oder Patchouli, die ich bei Gesichtspflege lieber meide. Alternativ dazu werde ich die mal als Bodylotion nutzen.

Fazit

Die Valentinstags-Edition des Vegan Beauty Baskets ist in meinen Augen ein echtes Highlight und eine weitere Steigerung in Sachen Optik und Produktzusammenstellung. Bis auf das Soothing Gel kann ich mit allen Sachen etwas anfangen und der nächste Wellnesstag kann kommen! Ein derartiges Preis/Leistungsverhältnis dürfte woanders schwer zu finden sein. Der VBB ist und bleibt deshalb meine Empfehlung für alle, die gerne mit immer neuen Produkten und Marken überrascht werden wollen.

Hat euch der Februar-Basket neugierig gemacht? Dann schaut doch mal bei Vegan Beauty Basket vorbei und meldet euch für die März-Box an!

4 Comments

  • Diese Box habe ich gerade schon bei „Gesehen, getestet, gebloggt“ bestaunt – sie ist wirklich toll 🙂
    Ach übrigens: Ich finde es schön, wie du das PR-Sample gekennzeichnet hast und hinter dem Link über Werbung aufklärst. Meiner Meinung nach eine sehr gelungene Art, damit umzugehen!

    • Huhu 🙂
      das kann ich verstehen! Ich glaube man zählt entweder zur Gruppe der „Wundertüte!!“-Boxen-Abo-Fans oder aber zur Gruppe derjenigen mit einer festen (reizfreien) Gesichtspflegeroutine, wo ja auch der Anreiz zum Wechseln und Testen recht gering ist.

      LG
      Kat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*