Review: Wet’n’Wild Coverall Foundation

Wet'n'Wild Coverall Cream Foundation review

Die Wet’n’Wild Coverall Cream Foundation ist eine günstige vegane und tierversuchsfreie Foundation-Option.

Preis: ca. 4€ / $ 3.99
Inhalt: ca. 30 ml / 1 fl.oz.

Laut Hersteller soll sie Langzeithalt, mittlere bis starke Deckkraft, sowie seidenmattes und leichtes Finish auf der Haut bieten. Sie ist in sechs Nuancen erhältlich – leider ein eher geringes Spektrum, wie ich finde.

coverall_02
Swatch (v.l.n.r. / f.l.t.r.): Too Faced Tinted Beauty Balm Snow Glow, GOSH CC Cream 01 Porcelain, Wet’n’Wild Coverall Cream Foundation 815 / Fair, Rival de Loop Beauty Balm hell (light)

Getestet habe ich die Nuance 815 / Fair, die hellste erhältliche Farbe aus dem Sortiment. Auf dem Swatch-Foto könnt ihr sehen, dass sie im Vergleich deutlich pinkstichiger ist als der Too Faced Tinted Beauty Balm und die GOSH CC Cream. Der Rival de Loop Beauty Balm fällt auch deutlich dunkler aus.

Die Inhaltsstoffe sind – wie nicht anders zu erwarten – konventionell und relativ standardmäßig. Es ist zwar auch ein wenig pflegendes Bisabolol enthalten, aber davon würde ich in diesem Fall nicht allzu viel Effekt erwarten.

INCIS/ingredients
Water/Eau, Cyclopentasiloxane, Isododecane, Talc, Butylene Glycol, Cetyl PEG/PPG-10/1 Dimethicone, Glycerin, Phenyl Trimethicone, PEG/PPG-18/18 Dimethicone, Dimethicone, Hexyl Laurate, Polyglyceryl-4 Isostearate, Propylene Carbonate, Silica, Dimethicone Crosspolymer, Disteardimonium Hectorite, Magnesium Aluminum Silicate, Sodium Chloride, Lecithin, Chlorphenesin, 3-O-Ethyl Ascorbic Acid, Bisabolol, Dimethicone/Vinyl Dimethicone Crosspolymer, Propylene Glycol Stearate, Dipotassium Glycyrrhizate, Tocopheryl Acetate, Tetrahexyldecyl Ascorbate, Polysorbate 20, Propylene Glycol Laurate, Dimethiconol, Sorbitan Laurate, Methylisothiazolinone, Titanium Dioxide/CI 77891, Iron Oxides/CI 77491, CI 77492, CI 77499
coverall_03
Swatch: Wet’n’Wild Coverall Cream Foundation in 815 / Fair

Die Foundation enthält keinen Sonnenschutz, keine Duftstoffe und ist silikonbasiert. Das macht sich beim Auftrag auch bemerkbar, die Foundation riecht ziemlich chemisch (kein Wunder bei den Inhaltsstoffen), jedoch ist das Hautgefühl ganz angenehm und leicht und aufgetragen ist auch kein Geruch mehr wahrnehmbar.

Die Deckkraft finde ich leichter als erwartet; durch Schichten lässt sich die Foundation bis zu einer mittleren Deckkraft aufbauen.  Allerdings neigt die Coverall Foundation gerade bei sehr trockener Haut dazu, trockene Stellen und Hautschüppchen zu akzentuieren, in diesem Fall ist also ein (chemisches) Peeling vorher Pflicht. Ansonsten zaubert sie wirklich einen schönen, seidigen und ebenmäßigen Teint. Sie hält bei mir mit einem Puder obendrüber locker deutlich über 10 Stunden und zeigt nur an Bereichen, die zum Glänzen neigen, leichte Ermüdungserscheinungen (hier reicht dann aber einfaches Nachpudern). Ich vermute, dass bei öligeren Hauttypen hier die Haltbarkeit womöglich nicht ganz so lange gegeben sein könnte, aber für normale bis trockene Haut sehe ich keine Probleme.

Fazit

Eine sehr gute Wahl für diejenigen, die aufs Budget achten und beispielsweise eine Alternative zu p2-Foundations suchen!

Die Wet’n’Wild Coverall Cream Foundation gibt es z.B. bei Amazon oder kosmetik4less.de.

I tried the Wet’n’Wild Coverall Cream Foundation which turns out to be more of a light-to-medium coverage. It is fragrance-free and silicone-based which gives it a nice lightweight texture with a silky matte finish, although it has a tendency to cling to dry patches or flakes, so if your skin is dry you should definitely exfoliate before using this. It lasts more than 10 hours on me when worn with a powder and breaks up a little on the areas that tend to get oily. I guess it might be a little less long-wearing on oilier skin, but overall I think it’s an excellent choice if you’re on a budget.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*