Vegan Haircare: GLYNT Edition!

glynt-vegan

PR Sample

Oder: wie ich meine störrischen Haare momentan in Zaum halte.

Schon ziemlich früh in meiner Bloglaufbahn erreichten meine Ask-Box bei Tumblr Fragen nach veganen Haarpflegeprodukten und Empfehlungen. Das Problem: meine eigene Matte musste ich auch erstmal in den Griff bekommen. Mein Haartyp? Sehr dickes, trockenes, störrisches, naturgewelltes Haar, und davon mehr als reichlich. Ich gehöre außerdem zur Sorte derjenigen, die ihre Keratinfäden dann doch nach Laune mit Hitze, Glätteisen, Pflanzenhaarfarbe (dazu in Kürze mehr) und weiterem malträtieren. Zuletzt habe ich meine Haare stundenlang in Kokosöl mariniert, aber dauerhafte Erfolge wollten sich nicht einstellen. Es musste also etwas anderes her.

Anfang Dezember habe ich die tierversuchsfreie Marke GLYNT kontaktiert, um herauszufinden, ob womöglich einige Produkte aus deren Sortiment für Veganer geeignet sind, und zu meiner Freude stellte sich heraus, dass die meisten Artikel vegan sind (die gesamte Liste findet ihr hier)! Ich durfte mir zwischenzeitlich drei Produkte aussuchen, die nach ausgiebiger Testphase inzwischen Bestandteil meiner wöchentlichen Deluxe-Haarpflegeroutine sind:

 

First Things First

Meine Haare sind wirklich extrem trocken, daher muss ich sie meist nicht mehr als 1-2x pro Woche waschen – ansonsten verwandeln sie sich in ein strohiges Wirrwarr. Daher ist für mich in erster Linie ein Heavy-Duty-Produkt zur Pflege essentiell. Übrigens: GLYNT-Produkte sind zwar naturnah, enthalten aber auch Parabene und weitere synthetische Inhaltsstoffe, und ich würde sie deswegen nicht als Naturkosmetik einordnen.

glynt-03-hairmask

Nutri Oil Mask

Die Nutri Oil Maske verwende ich ca. 1x wöchentlich als Deep Conditioner. Die Maske enthält u.a. Macadamia- und Jojoba-Öl, sowie Polyquaternium-10, also einen cellulosebasierten Filmbildner. Ich bin begeistert davon, weil meine Haare sich seit der ersten Anwendung deutlich besser anfühlen. Die Maske selbst ist ziemlich reichhaltig und man braucht nicht viel davon (an den Umstand musste ich mich erst wieder gewöhnen, weil ich mir normalerweise gefühlte Tonnen an Drogerie-Haarkuren auftragen musste, um überhaupt einen dezenten Effekt zu bemerken).

Inhaltsstoffe
Aqua, Cetearyl Alcohol, Propylene Glycol, Behentrimonium Chloride, Lecithin, Macadamia Ternifolia Seed Oil, Simmondsia Chinensis (Jojoba) Seed Oil, Polyquaternium-10, Isopropyl Alcohol, Centrimonium Chloride, Parfum, Methylparaben, Propylparaben
glynt-06-hairmask
GLYNT Nutri Oil Mask

Die Maske hat auch einen angenehm frischen, subtilen Duft – erinnert mich ein wenig an Bodylotion. Trotz ihrer Reichhaltigkeit  hat sie aber eine sehr leichte und elegante Konsistenz. Ich lasse sie gerne so lange wie möglich einwirken, im Schnitt ca 15-30 Minuten. Für dickes, trockenes, störrisches und frizziges Haar ist das hier eine echte Wohltat, die ich absolut empfehle. Für kurzes, feines Haar ist die Maske aber sicher too much, aber GLYNT hat für jeden Haartyp eine eigene Pflegeserie entwickelt – da dürften die meisten fündig werden.

 

glynt-02-vitadaycream

Vita Day Cream

Nach dem Auswaschen der Maske gebe ich als nächsten Schritt eine kleine Menge der Vita Day Cream ins handtuchtrockene Haar. Ich hatte zuletzt vor ungefähr sechs Jahren so ein ähnliches Produkt von Redken, und ihr könnt euch gar nicht vorstellen wie froh ich bin, eine vegane Variante gefunden zu haben! Für den Pflege-Effekt sorgen hier u.a. Panthenol, Gingko und Glycerin, die Kämmbarkeit wird durch den Einsatz von Guar Hydroxypropyltrimonium Chloride sowie Silikon erleichtert. Die Day Cream glättet die Haare und versorgt sie mit Feuchtigkeit – und ist außerdem eine sehr gute Vorbereitung fürs Fönen und weitere Styling. Sie ist ziemlich flüssig und beschwert die Haare nicht.

Inhaltsstoffe
Aqua, Guar Hydroxypropyltrimonium Chloride, Divinyldimethicone/Dimethicone Copolymer, Ginkgo Biloba Leaf Extract, Panthenol, Glycerin, Parfum, Polysorbate 20, Citric Acid, Butylene Glycol, C12-13 Pareth-23, C12-13 Pareth-3, Sodium Hydroxide, Magnesium Nitrate, Methychloroisothiazolinone, Methylisothiazolinone, Linalool, Amyl Cinnamal, Limonene, Citral, CI 16255, CI 42090

glynt-04-borapaste

Bora Paste

Last but not least: ein Texturizer! Die Bora-Paste nutze ich vor allem, um meinen Pony bzw. einzelne kürzere Strähnen zu stylen. Die Paste hat eher einen leichten Halt und glänzt nicht. Die pudrig-matte Textur ist im Übrigen enorm schwer in vegan zu finden (die GLYNT Matt Paste ist z.B. leider nicht vegan 🙁 ).

GLYNT Bora Paste
GLYNT Bora Paste

Bonus: ich finde den Duft einfach umwerfend! Richtig perfekt ist die Bora Paste geeignet, um kurzes Haar zu modellieren und flexibel in Form zu bringen – mein Partner ist ebenfalls hellauf begeistert davon. Das Ergebnis wird dann sehr natürlich, nicht klebrig und wie bereits erwähnt auch nicht glänzend. Die Paste basiert auf Paraffin und Mineralöl und enthält ebenfalls einen Filmbildner.

Inhaltsstoffe
Aqua, Paraffin, Petrolatum, Steareth-20, Copernicia Cerifera (Carnauba) Wax, Steareth-2, Cetearyl Alcohol, VA/Crotonates Copolymer, Parfum, Carbomer, Ethanolamine, Phenoxyethanol, Methylparaben, Propylparaben, Linalool, Limonene, Coumarin, Alpha-Isomethyl Ionone

Verpackungsdesign

Nun, als hauptberufliche Designerin kann ich mir ein, zwei Sätze dazu wie so oft nicht verkneifen. Die minimalistische, typografische Aufmachung gefällt mir sehr gut und ich mag auch das Konzept, dass auf den Stylingprodukten der jeweilige Halt in weißer Schrift angegeben ist. Man hat hier ansonsten auf Effekthascherei verzichtet und arbeitet mit Farbkodierungen für die jeweiligen Haartypen bzw. -Stylinglösungen. Macht sich im Bad alles sehr schön.

 

01
Mein neues Beleuchtungsset ist noch nicht voll ausgefeilt, aber ich hab die Haare schön… und darum geht es ja hier.

Fazit

Es handelt sich hierbei um wirksame Friseurprodukte und das merkt man ab der ersten Anwendung. Um es auf den Punkt zu bringen: Ich bin völlig begeistert! Meine Haare haben seit Jahren nicht so gut ausgesehen. Es ist toll, neben (höherpreisigen) Marken wie Paul Mitchell noch eine weitere Option zu haben, die eine derartig fantastische Qualität bietet. Dass ich meine Haare nun so leicht stylen kann, spricht in diesem Falle wirklich für sich – daran bin ich im letzten halben Jahr mit anderen Produkten, insbesondere leider auch mit über 4 Jahren reiner Naturkosmetik (keine Silikone und Co.), kläglich gescheitert.

Trotzdem obliegt es natürlich eurer eigenen Entscheidung, Produkte zu verwenden, die Silikone und/oder Parabene enthalten.

GLYNT-Produkte könnt ihr nicht nur beim Friseur kaufen, sondern auch in diversen Online-Shops bestellen.

Wenn ihr euch nicht sicher seid, welche Pflege- und Stylingserie am besten für euer Haar geeignet ist, solltet ihr euch am besten vom Friseur beraten lassen. Es gibt auf der GLYNT-Website praktischerweise auch einen Salonfinder. Für die Kölner kann ich den Ponyclub auf der Aachener Straße empfehlen, daher kenne ich die Marke ja schließlich auch 🙂

RESULTATE nach der Anwendung der drei GLYNT-Produkte aus dieser Review!
Deutlich sichtbare Resultate nach der Anwendung der drei GLYNT-Produkte aus dieser Review!

 

Was sind eure liebsten und zuverlässigsten veganen Haar(pflege)produkte?

I got the chance to try out three GLYNT products(Nutri Oil Mask, Vita Day Cream, and Bora Paste) and I have to say I really love all of these! My hair hasn‘t looked this good in a long time. You can check out the complete list of their vegan products here.

4 Comments

  • Huiiiiii, die Haare glänzen echt mal! Ich bin auch noch auf der Suche, weil ich mich langsam mal von Lush und gemeinen Tensiden verabschieden möchte. Aber ich hab genau das gegenteilige Haar: fein und super schnell fettend und schuppig, yay 😀 Drogeriemäßig ist das eine Katastrophe und bisher habe ich zwei verschiedene Naturkosmetikmarken ausprobiert und die haben mir alle nur sämtlichen Glanz genommen, aber gefettet hat der Ansatz immer noch, frustrierend.

    • Das ist wirklich nicht so leicht mit den NK-Shampoos, obwohl es ja da auch inzwischen viel zur Auswahl gibt. Ich habe gerade mal nachgesehen, die Shampoos von GLYNT scheinen alle SLS zu enthalten…

      • Hui, SLS ist ja krass… Ich dachte, die Friseursachen verwenden allesamt keins mehr? Hab ich zumindest irgendwo mal gelesen, aber das find ich auch grad nicht mehr. Es ist auch ein bisschen schade, dass man die Inhaltsstoffe nirgendwo online nachlesen kann, aber ich hab schon gesehen, dass es hier drei Frisure gibt, die mit GLYNT arbeiten.

        • Auf Codecheck sind ein paar Incis (wobei meine Produkte teils abweichende Inhaltsstoffe hatten, also scheint zwischenzeitlich was geändert worden zu sein?) und ich meine auf hair care 24 kann man die Incis sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*