meine veganen Foundations

Die Suche nach der perfekten Foundation kann zur Lebensaufgabe werden, und wie bei anderen Kategorien macht das Kriterium „vegan & tierversuchsfrei“ die Suche nicht leichter. Deswegen habe ich hier mal eine Bestandsaufnahme meiner Sammlung von veganen Foundations gemacht, mit einigen erstaunlichen Erkenntnissen.

 

foundation_vegan_swatch
Swatches v.l.n.r.: Lush Colour Supplement »light yellow«, Alterra Beauty Balm »hell«, alverde Cream to powder »10 soft cream«, »p2 illuminating touch foundation 015 touch of light«, Rival de Loop Beauty Balm »hell«, Rival de Loop CC Cream »hell« 
 

Lush Colour Supplement, Light Yellow

Das Lush Colour Supplement erstand ich seinerzeit bei einem Lush-Sale für ca. 7,50€, sprich für den halben Preis. Ich hätte es mir auch sonst bestimmt nicht gekauft (Richtig schade finde ich, dass der hellste Ton,Jackie Oates, ja leider nicht vegan ist). Das Colour Supplement fand ich ziemlich schwach pigmentiert. Mit Tagescreme gemischt wird es dann vollends unsichtbar – und das meine ich in diesem Fall nicht positiv. Keine Kaufempfehlung. 3/10

 

Alterra Beauty Balm, hell

Habe ich mir aus Neugier im Sommer zugelegt, inzwischen ist mir LSF 10 aber zu niedrig. Deswegen brauche ich diese BB Cream  jetzt im Winter auf und werde sie danach auch nicht nachkaufen. Anfangs kam ich gut damit zurecht, aber im Swatchbild erkennt man, dass sie zu rosastichig für mich ist und sich auch nicht gleichmäßig auftragen lässt, sondern so merkwürdig „zerfasert“ und stellenweise wässrig wirkt. Die Textur ist auch nicht gerade die Eleganteste. 2/10

 

alverde cream to powder foundation, 10 soft cream (nicht mehr erhältlich)

Die sowohl hellste als auch am stärksten deckendste Foundation aus meiner Sammlung. Für eine Drogeriefoundation erstaunlich hell, wie man  auf dem Swatch-Vergleich sieht, im Winter sehr nah an meinem Hautton (grob geschätzt NC10) aber dabei noch eine Idee zu kühl getönt für mich. Insbesondere für ein alverde-Produkt durchaus solide, aber mit der Zeit mutet die Textur immer schwerer und fettiger an. Neigt dennoch aber auch zum Absetzen auf der Haut und erfordert dadurch intensive Vorbereitung (ich sag nur: Peelen, Peelen, Peelen…!). Würde ich nicht mehr nachkaufen, aber ist ja ohnehin inzwischen ausgelistet. 6/10

 

p2 illuminating touch foundation, 015 touch of light (nicht mehr erhältlich)

Im Wortsinne endlich mal ein Lichtblick in der Drogerie, harhar! Eine sehr leichte und angenehme Textur, die man bis zu mittlerer Deckkraft aufbauen kann, die aber auch bereits mit einer dünnen Schicht schöne Resultate liefert. Der Gelbstich passt gut zu meinem warmen Hautton, besonders wenn ich im Sommer wieder etwas mehr Farbe habe. Helligkeitsttechnisch bildet dieses Produkt einfach den gängigen Standard in der Drogerie ab. (Allerdings muss ja auch gesagt werden, dass das Meckern auf hohem Niveau ist, betrachtet man das Fehlen des kompletten Ranges von Foundationfarben für POC bei nahezu allen Mainstream-Kosmetikmarken!) Inzwischen ist auch diese Foundation von einem „Nachfolgemodell“ abgelöst worden, dessen Textur zwar auch nett ist, mir aber auch wieder zu dunkel, weswegen ich hier nicht zugreifen werde. 7/10

Rival de Loop Beauty Balm, hell

So abgefahren es klingt, aber das ist im Grunde genommen meine Standard-Foundation seit 2012 (eine ausführlichere Review gibt’s hier). Der Swatch lässt es jedenfalls nicht vermuten, aber diese BB Cream passt sich sehr gut meinem Hautton an und sieht einfach klasse aus. Dazu kommt dann noch LSF 15, was für den Büroalltag einigermaßen passt. Bisher habe ich keine Foundation auf dem hiesigen Markt gefunden, die mir besser gefallen hat. Schon mehrfach nachgekauft 8/10

Rival de Loop CC Cream, hell

Weil ich von der BB Cream so begeistert war, habe ich einfach mal die CC Cream mitgenommen und bin schwer enttäuscht worden. Der Swatch spricht für sich – das soll die hellere der beiden Optionen sein? Diese CC Cream ist… einfach orange. Was schade ist, denn sie ist recht angenehm und hat einen LSF von 25, also fast schon gut. Ich muss das Produkt allerdings immer mit anderen Tagescremes oder Sonnenschutzcremes mischen, um die Farbe abzuschwächen. Ein totaler Reinfall. 2/10

Eine Art Fazit

Zunächst einmal war ich doch überrascht, dass die Swatches doch enorm unterschiedlich ausfallen! Mein tatsächlicher Hautton liegt vermutlich irgendwo zwischen dem alverde- und p2 Produkt – vermutlich im Bereich NC10 bis NC15. Zum anderen wird auch deutlich, dass die in der Drogerie vertretenen Töne (die drei rechts auf dem Swatchbild) eigentlich viel zu dunkel für mich sind. Daraus ziehe ich auch folgende Entschlüsse: die nächste Foundation wird nicht bei dm oder Rossmann gekauft! Auch Naturkosmetik wird es eher nicht, da sind mir die Texturen einfach nicht angenehm genug. Aber das liegt eh alles noch in weiter Ferne, denn erstmal werde ich meine Sammlung aufbrauchen und mich dann nach neuen Optionen umsehen, denn meine HG (Holy Grail) Foundation war bis jetzt noch nicht so richtig dabei.

Vielleicht habt ihr ja Tipps für mich? 🙂

This is my collection of vegan foundations, bb creams and such. Everything except the Lush Colour Supplement is probably not available outside of Germany. I didn‘t like the Lush colour supplement because it barely even showed up on my face, obviously even less so when mixed with a moisturizer. WNR!

 

 

 

 

 

 

Tags from the story
, ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*