p2 lip palette Gold & Crown Review

vbs_p2_goldcrown_palette_01

Update 24.11.2014: auf Nachfrage hat das p2 Team nun geantwortet, aus welchem Material der beiliegende Pinsel besteht: es ist leider Pferdehaar. Bei einem als „vegan“ deklarierten Produkt sollte meines Erachtens auch das Zubehör berücksichtigt werden. Angesichts dieser Info kann ich das Produkt nur eingeschränkt empfehlen.

Es ist höchste Zeit für eine p2 Lip Palette Review! Diesem Produkt aus der Gold & Crown Limited Edition habe ich ja ein bißchen entgegen gefiebert und dann nicht nur für mich, sondern auch für befreundete vegane Beauty Blogger aus UK Exemplare ergattert. Doch keine Sorge, die LE wird ja immerhin im November und Dezember in dm Filialen erhältlich sein 🙂

palette_02Preis
ca. 4,25 €

Inhalt
5 Gramm

Die Verpackung

Klar, man erkennt daran schon schnell, dass es sich um ein Drogerieprodukt handelt. Wenig Glamour ausstrahlendes Plastik, transparenter Deckel und ein zweifelhafter Lippenpinsel (Pro-Tip: den Pinsel einfach wegwerfen  Update: da der zweifelhafte Pinsel sich zwischenzeitlich als Pferdehaar entpuppt hat, ist „einfach wegwerfen“ natürlich keine Lösung!!). Innen sind 5 Pfännchen in diversen Rot-Tönen, von Rosenholz über Korall bis zum dunklen Beerenton.

Produkt & Farben

vbs_p2_goldcrown_palette_swatch
p2 lip palette swatches

Die Lippenfarben in der Palette sind durchgängig relativ dickflüssig-zäh und schon im ersten Auftrag opak – erwartet man gar nicht so auf den ersten Blick. Die Farben kann man auch gut untereinander mischen (z.B. für Ombre-Effekte). Alle Farben haben ein glänzendes Finish; sind dabei aber frei von Glitzerpartikeln. Man kann sie wie einen Lipbalm mit dem Finger auftupfen, um einen sehr natürlichen Look zu erzielen; beim Auftrag mit Lippenpinsel erreicht man eine sehr gute Deckkraft, allerdings kann es durch die zähe Konsistenz auch mal an den Lippen zerren – tendenziell neigen sie auch dazu, die Lippen ein wenig auszutrocknen (daher die Empfehlung: vorher etwas Lippenbalsam auftragen). Die Farben bluten mit Ausnahme des Mittleren Tons nicht aus, aber ein Lipliner kann hier grundsätzlich nicht schaden. Die Farben halten ca. 3 Stunden auf den Lippen durch, und verblassen dann gleichmäßig. Die Palette riecht einen Ticken künstlich, aber auf den Lippen merkt man von den Farben weder Geruch noch einen spezifischen Geschmack. Nun zu den einzelnen Farbtönen:

01

vbs_p2_goldcrown_palette_swatch_01b

Ein neutrales Rot. Überraschenderweise der am wenigsten deckende Ton, zumindest bei meinem Swatch-Durchlauf.

02

vbs_p2_goldcrown_palette_swatch_02b

Für mich das Highlight und Kaufargument der Palette: der dunkle Beerenton. Sieht in der Pfanne teils leicht braunstichig aus, kommt aber auf den Lippen definitiv rötlicher heraus. Fällt auf diesem Foto einen Ticken zu hell aus!

03

vbs_p2_goldcrown_palette_swatch_03b

Ein blaustichiges Rot und einer meiner Favoriten aus der Palette. Etwas hastig aufgetragen, deswegen blutet die Farbe auf dem Bild etwas aus.

04

vbs_p2_goldcrown_palette_swatch_04b

Ein dezenter Rosenholzton, der in Richtung Mauve tendiert. Fällt bei mir in die MLBB Kategorie. Kann man auch sehr gut mit dem Finger auftragen – sieht sehr natürlich aus.

05

vbs_p2_goldcrown_palette_swatch_05

Die fünfte Farbe ist ein sehr saturierter, rosastichiger Korallton, der sich als überraschend tragbar erweist.

 

Fazit

Ein solides Produkt mit einem guten Spektrum an Rottönen – von subtil bis auffällig ist alles dabei. Der Preis ist natürlich bei weniger als einem Euro pro Farbe unschlagbar, und die Performance dafür beachtlich. Daher: Kaufempfehlung für diejenigen, die aufs Budget achten oder erstmal eine Grundausstattung roter, veganer Lippenfarben möchten.

Review & swatches of the p2 lip palette (which is only available in Germany/Austria/mainland Europe). 

Tags from the story
,

4 Comments

  • Huhu,

    Danke für den tollen Review! Ich stand im DM auch davor, war aber von Pinsel etwas abgeschreckt. Ist sicher, dass der vegan ist? Für mich sah der arg nach Tierhaar aus … (und wäre ja nciht das erste mal, dass beim labeln als vegan was schiefläuft… also dass es nur auf die Farben aber nicht auf den Pinsel geachtet wurde oderso)…. Kannst du da irgendws zu sagen? Bzw. falls du ihn noch nicht weggeschmissen hast, würdest du eventuell nochmal prüfen ob das Tierhaar sein könnte (im zweifel per Feuerzeugtest obs nach verbranntem Haar riecht)?

    Ich hoffe sehr meine befürchtungen sind da unnötig, dann würde ich mir die Palette nämlich auch sehr gerne kaufen. 🙂

    Liebe Grüße

    • Hey Ricarda,
      das ist eine gute Frage – ich habe das nochmal bei der Marke selbst angefragt. Wenn p2 einen Artikel als vegan deklariert, dann sollte das meiner Ansicht nach natürlich auch für Zubehör gelten. Leider hast du Recht, dass in der Vergangenheit Artikel schonmal fälschlicherweise als vegan bezeichnet worden waren. Es wäre richtiggehend zynisch und sinnlos, einen Pinsel aus Tierhaar mit zu verkaufen. Auch sind Synthetikpinsel eindeutig besser geeignet, um flüssige/cremeartigen Texturen wie diese hier aufzutragen. Warten wir die Antwort von p2 mal ab.. ein Update wird dann hier selbstverständlich vermerkt.

    • Hey Annika 🙂
      erstmal vielen lieben Dank! Ohja, da stimme ich dir völlig zu wegen den Pinseln. Ich vermute dass es eventuell schon länger so gemacht wird. Letztes Jahr gab es ein ähnliches Produkt in der Beauty Stories LE (hab ich allerdings nicht gekauft), angeblich vegan, aber auch keine Info zum Pinsel. Da muss man generell halt dann wohl immer nochmal extra nachhaken, schätze ich.

      LG
      Kat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*